Telefon und Bestellung
Telefon 0340/65019643 Telefax 0340/65019645
Einige Vorteile:
Beratung und Bestellung
Eigenes Versandlager
Schnelle Zustellung
Zahlarten und Versand
 
Mehr Informationen
hier klicken

Briefkasten Informationen

Was ist zu beachten beim Briefkastenkauf?

 
 

Preise

Beim Preis eines Briefkastens ist unseres Erachtens auch von Bedeutung, ob der Hersteller ökologische Standards einhält und in unserem Land Arbeitsplätze schafft und erhält. So können wir uns auch in Zukunft von minderwertiger Importware abheben. Briefkästen, die Sie bei uns erwerben, haben eine sehr hohe Haltbarkeit und eine sehr gute Verarbeitung.

Montagestandort

Für die Wahl des Briefkastentyps sollte man den Montagestandort berücksichtigen. Den Briefkasten nach Möglichkeit immer in wettergeschützten Bereichen montieren. Ist dies nicht realisierbar, haben sich Modelle mit großem Regendach bewährt. Bitte beachten Sie, dass am Montagestandort Platz und Bewegungsfreiheit zum Öffnen des Korpus ausreichend vorhanden sein sollte.

Größe und Bauart

Für die Abmessungen und Bauart des Briefkastens sollte man einige Dinge berücksichtigen. Wie ist die Zusammensetzung Ihrer Postsendungen, die Sie erhalten? Bekommen Sie große Postwurfsendungen, Kataloge, Päckchen oder Umschläge? Sind Sie länger im Urlaub, und der Briefkasten wird dann nicht entleert? Sollten Sie Fragen zu den Modellen oder zur Farbfindung haben, dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne schnell und kompetent. Auf der Shop-Übersicht finden Sie übersichtlich alle Briefkasten-Angebote und Informationsseiten.
 
Briefkasten Informationen und Hinweise
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  
 
       
  

Überblick und Informationen zu den modernen Modellen und ihren historischen Vorbilder

 

Wandbriefkästen aus verschiedenen Materialien

Wenn es um den Briefkasten geht, dann muss man sich vor allem bei einem Eigenheim Gedanken darüber machen, wie dieser verbaut werden soll, denn neben den ganz klassischen Einbaumodellen gibt es auch Angebote, die im Vorgarten aufgestellt oder aber auch an die Wand angebracht werden können. Gerade der Wandbriefkasten bietet viel Platz und hier finden sowohl Briefe, wie auch Pakete ihren Platz. Bei der Anschaffung eines solchen Modelles sollte man sich erst einmal über die einzelnen Hersteller kundig machen und sich über aktuelle Angebote zu Wandbriefkästen informieren. Neben den Kosten und dem Design geht es zum einen um das Material, für welches man sich entscheidet.
 
Zum anderen um die Möglichkeit, den Briefkasten letzten Endes auch sicher und fest an der Wand befestigen zu können. Die Hersteller arbeiten heute mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Materialien und neben Stahl und Metall wird häufig auch eine Mischung aus robustem Plastik für Wandbriefkästen verwendet. Man sollte auch bedenken, dass sich der Briefkasten im Freien befindet und ständig Wind und Wetter und allen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist. Zudem lassen sich die Briefkästen für die Wand auch unterschiedlich öffnen. Gerade Scharniere und Schrauben sollten in regelmäßigen Abständen genauer unter die Lupe genommen werden, damit diese nicht rosten und einwandfrei funktionieren. Bei der Anschaffung des neuen Wandbriefkastens kann man sich beraten lassen, wenn man noch etwas unschlüssig ist.  Wichtig ist natürlich auch, dass das Design gefällt, welches dann viele Jahre lang an der eigenen Hauswand zu sehen ist. Mit einem neuen Briefkasten kann man die Fassade optisch noch einmal aufwerten und immer sicher ist, dass die Post gut ankommt.

Standbriefkasten - Blickfang vor dem Haus

In kleinen Siedlungen, in denen sich an der Straße ein Grundstück an das andere reiht, findet man viele schön gestaltete Vorgärten. Hauseingänge sind mit Blumenrabatten bepflanzt oder am Gartenzaun entlang gedeihen Blütenstauden in allen Farben. Aber auch manch ein außergewöhnlich wirkender Briefkasten im seltenen Design fällt dem Betrachter ins Auge. Einmal steht dort - an einem rustikalen Holzgestell befestigt - ein origineller Postkasten aus Holz, der mit einem einfach glänzenden Kupferblechdach verziert ist. Es ist einfach zu denken, dass dieser Briefkasten wohl selber gebaut wurde. Man weiß es nicht, weil es ja auch wunderschöne Holzbriefkästen zu kaufen gibt, die trotz des natürlichen Materials tolle Verzierungen oder Motive widergeben.
 
Bei vielen Briefkästen, die am Haus hängen oder frei stehend auf einem Sockel verharren, täuscht das äußere Aussehen auch ein bestimmtes Material vor. So ist oft ein nostalgisch wirkendes Prunkstück, das wie ein farblich gestaltetes schmiedeeisernes Kunstwerk anmutet, nur ein einfacher Kunststoffguss. Moderne Fertigungstechnologien, die immer weiter vervollkommnet wurden, ermöglichen es heute, dass diese pompös und fürstlich wirkenden Einzelstücke auch zu kaufen sind. Und das gar nicht mal so teuer. Der freistehende Briefkasten ist sowieso dafür gedacht, sich als besonderes Accessoire des Hauses zu präsentieren. Da wird ein aufwendig verziertes Modell aus Aluminiumguss genauso gerne angenommen wie ein brillant glanzvoll strahlender Edelstahlbriefkasten.
 
Um einen originellen Standbriefkasten zu finden, ist das Internet eine bevorzugte Quelle. Oder man nimmt sich bei schönem Wetter etwas Zeit für einen netten Spaziergang in der Kleinstadtsiedlung, um sich inspirieren zu lassen und selbst auf eine einmalige Idee zu kommen. Gerade, wenn der Einzug ins eigene Heim bevorsteht ist es interessant, welche Briefkästen die Nachbarn verwenden und man schaut in dem ein oder anderen Vorgarten schon einmal genauer hin. Wenn sich dann der erste Besuch anmeldet und nach der Hausnummer fragt, steht der neue Standbriefkasten schon vor dem Haus.

Briefkastenanlagen für Mehrfamilienhäuser

Es gibt viele Menschen, die sich bewusst für ein Landleben in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt entscheiden. Sie lieben es, ein Stück eigenen Boden zu bewirtschaften und dabei den Alltagsstress abzubauen. Gerade Menschen, die viel unterwegs sind zwischen unterschiedlichen Orten und Terminen, merken irgendwann, dass sie den Blick auf das Wesentliche verloren haben. Kommt dann ein Partner dazu, ist die Welt noch halbwegs in Ordnung. Meldet sich Nachwuchs an, wird es mit der Wochenendbeziehung schwierig. Denn Kinder brauchen Geborgenheit und beide Elternteile.
 
Die Lösung für viele junge Familien sind alternative Wohnideen und Projekte, bevorzugt im ländlichen Raum. Die Preise sind dort deutlich günstiger, der Wohnraum ist noch bezahlbar auch für junge Familien und gratis dazu gibt es mehr Lebensqualität. Wer draußen vor den Toren der Stadt lebt, baut oft sein eigenes Gemüse und alte Blumensorten an, wenn genügend Platz im Garten vorhanden ist. Und alle Bewohner finden zurück zu der alten Ordnung, entdecken verschollene Rezepte, kochen und gärtnern. Der alte Gutshof wird mit der Zeit in ein buntes, grünes Paradies für Kinder und Erwachsene verwandelt.
 
Dort tummeln sich Katzen mit ihrem Nachwuchs und es gibt einen Hofhund. Vor dem Gutshof am großen Eingangsportal hängen wunderschöne Briefkastenanlagen für die Mehrfamilienhäuser. Ausgebaut wurde die riesige Stallanlage, die Tenne, das Gutshaus und die kleinen Bauernkaten. Jede Familie hat einen eigenen, zentralen Postkasten mit Klingel und Sprechanlage. Darauf steht zum Beispiel: Fam. Meister am Hofbrunnen oder Fam. Stolze an der Mühle. Die Postkasten-Anlage sieht individuell aus und Hofbesucher sind davon immer sehr begeistert. Für Post ist genügend Platz und Pakete werden selbstverständlich von anderen Nachbarn stets entgegengenommen.

Überblick über historische und moderne Postkästen

Behältnisse für Briefe und Postsendungen gibt es schon seit sehr langer Zeit, doch sie hatten ganz und gar nicht das Aussehen, unserer heutigen modernen Postboxen. Anfangs handelte es sich einfach um einen hohlen Baumstamm, der für die Übermittlung von Nachrichten genutzt wurde. Manchmal lag die Nachricht auch in einem nicht mehr benutzen Vogelnest oder ähnlichem. Mit den ersten Postboten kamen nach und nach auch die Postbriefkästen auf. Im Laufe der Zeit entwickelten sich zumindest die Briefkasten Modelle der gehobenen Schichten zu echten Hinguckern, da sie nicht selten kleinen Kunstwerken ähnelten. Sind die heutigen Briefkästen eher schlicht und auf das Wesentliche, und zwar einer ausreichend großen Box für die tägliche Post, beschränkt, so dienten in der Vergangenheit die Briefkästen zusätzlich als Statussymbole.
 
Wie schon erwähnt sind die modernen Wandbriefkästen oder der freistehende Standbriefkasten meist in einem modernen, schnörkellosen Design gehalten. Auch diese Postkästen sind hochwertig und wirken für unser Auge repräsentativ. Jedoch gegen die reich verzierten Postbriefkästen unserer Vorfahren sehen sie eher schlicht, manchmal auch langweilig und eintönig aus. Die nostalgischen Briefkästen waren zum Teil mit edlen Schnitzereien verziert und sahen aus wie kleine Häuser. Recht häufig waren sie nicht an einer Wand oder am Tor oder am Zaun montiert, sondern sie verfügten über einen eigenen Standfuß, der mit Blüten- und Blätterranken verziert war. Holz und Gusseisen waren die vorherrschenden Materialien, mittlerweile ist es übrigens Edelstahl oder auch Kunststoff.
 
Die Sehnsucht der Grundstückseigentümer nach einem individuellen Briefkasten hat dazu geführt, dass die exklusiven und einzigartigen Postkästen von einst heute wieder stärker nachgefragt werden. Die ersten freistehenden Briefkästen Modelle sind mittlerweile schon im Handel erhältlich, natürlich mit einem eigenen Standfuß. Das Material, aus dem diese Briefkästen oder kleine Briefkastenanlagen gefertigt werden, ist Gusseisen. Auf diese Art und Weise sind sie recht langlebig, sehen fantastisch aus und machen richtig etwas her. Angeboten werden diese schönen Modelle natürlich vor allem im Internet. Andere Grundstückseigentümer fertigen ihre Briefkästen im Stil der historischen Postempfänger selbst, nicht selten aus Holz mit zauberhaften Schnitzereien oder anderen Verzierungen.